Goldsparpläne.com Newsletter

Tragen Sie Ihre e-mail Adresse ein,
um immer über Neuigkeiten auf unserer Seite
und rund um das Thema Goldsparpläne
informiert zu werden.

Goldsparplan Vergleich

Wir haben 21 verschiedene Goldsparpläne mit über 30 Tarifen auf Herz und Nieren geprüft, ihre Performance unter Berücksichtigung aller Gebühren über verschiedene Zeiträume berechnet und die Vertragskonditionen unter die Lupe genommen.

Die Ergebnisse sind dabei ebenso unterschiedlich wie die Sparpläne selbst. Daher informieren wir Sie auf diesen Seiten auch im Detail darüber, wie die angebotenen Goldsparpläne funktionieren und wie die Ergebnisse zustande kommen.

zum Vergleich

Vaulted Gold (Tresorgold)

Anbieter von Vaulted Gold (oder auch „Tresorgold“) bieten Kleinanlegern die Möglichkeit, durch den Kauf von Bruchteileigentum an großen Goldbarren kostengünstig Gold zu kaufen. Dabei handelt es sich in der Regel um internationale Unternehmen, die für Ihre Kunden weltweit große Mengen an Edelmetallen in Hochsicherheitstresoren verwahren. Goldsparpläne sind nicht das Kerngeschäft, sondern vielmehr ein Nebenprodukt dieser Anbieter.

Doch das ist keineswegs ein Nachteil, sondern vielmehr ein Vorteil für den Kunden. Denn was hier angeboten wird, ist kein Sparplanvertrag im klassischen Sinne, sondern vielmehr eine Funktion zur automatischen Investition monatlicher Beträge. Das heißt, dass diese Zahlungen an kein kompliziertes Vertragswerk gebunden und daher auch in jeder Hinsicht sehr flexibel sind. Es gibt keine Mindestlaufzeiten, Kündigungsfristen, Einrichtungsgebühren, oder ähnliches. Da das ganze Geschäftsmodell dieser Unternehmen auf sehr effizienten Strukturen beruht, sind auch die Kosten für den Kunden in der Regel deutlich geringer als bei klassischen Goldsparplänen.

Einziger Nachteil: das Gold ist nicht immer jederzeit sofort greifbar, da es in Hochsicherheitstresoren (meist in der Schweiz) eingelagert wird – was allerdings auch bei vielen klassischen Sparverträgen der Fall ist. Die Bedingungen für physische Auslieferung sind dabei höchst unterschiedlich. Während manche zu durchaus fairen Konditionen auch kleinere Stückelungen ausliefern, werden bei anderen schon bei größeren Goldbarren für die physische Auslieferung recht hohe Gebühren verrechnet.