Goldsparpläne.com Newsletter

Tragen Sie Ihre e-mail Adresse ein,
um immer über Neuigkeiten auf unserer Seite
und rund um das Thema Goldsparpläne
informiert zu werden.

Goldsparplan Vergleich

Wir haben 21 verschiedene Goldsparpläne mit über 30 Tarifen auf Herz und Nieren geprüft, ihre Performance unter Berücksichtigung aller Gebühren über verschiedene Zeiträume berechnet und die Vertragskonditionen unter die Lupe genommen.

Die Ergebnisse sind dabei ebenso unterschiedlich wie die Sparpläne selbst. Daher informieren wir Sie auf diesen Seiten auch im Detail darüber, wie die angebotenen Goldsparpläne funktionieren und wie die Ergebnisse zustande kommen.

zum Vergleich

Sicherheit

Wie die Skandale um Infinus und KB Edelmetall zeigen, gibt es leider auch Anbieter von Golsparplänen, deren Geschäftsmodell vor allem aus Sicht der Kunden nicht so ganz nachhaltig zu sein scheint – um es vorsichtig auszudrücken. Was kann man also tun, um sicherzugehen, dass das Gold auch tatsächlich da ist und man es auch bekommt?

 

Lesen Sie sorgfältig die Vertragsbedingungen

Erste Grundvoraussetzung ist zunächst einmal, das wirklich sorgfältige Lesen der Vertragsbedingungen. Wie auch in anderen finanziellen Angelegenheiten gilt auch hier: Lassen Sie sich keinesfalls zu einer schnellen Vertragsunterzeichnung drängen, ohne den Vertrag wirklich gelesen und verstanden zu haben. Wenn Sie etwas nicht verstanden haben, fragen Sie nach. Und wenn Sie es nach der Erklärung noch immer nicht verstanden haben, fragen Sie noch einmal nach. Manche Vertragsdetails sind manchmal einfach nicht auf Anhieb leicht verständlich. Hier sollte man auf keinen Fall locker lassen, bevor man auch tatsächlich befriedigende Antworten auf seine Fragen bekommen hat.

Besonders sollte man im Vertrag darauf achten, dass das gekaufte Gold Eigentum des Kunden ist und vom Anbieter nicht verkauft oder verliehen werden darf. Vor allem letzteres findet man immer wieder. Mehr Informationen dazu finden Sie auch bei der Beschreibung der verschiedenen Arten von Goldsparplänen.

 

Transparenz

Hat man sich davon überzeugt, dass die Vertragsbedingungen in Ordnung sind und auch den eigenen Vorstellungen entsprechen, muss man sich schließlich auch fragen, wie man überprüfen kann, dass auch alles so eingehalten wird, wie es im Vertrag steht. Denn der beste Vertrag nützt natürlich wenig, wenn er nicht eingehalten wird.

Um sicherzugehen, dass das Gold auch tatsächlich physisch vorhanden ist, sollte man sich also ansehen, wie dessen Existenz überprüft bzw. nachgewiesen wird. Beispielgebend sind hier GoldRepublic und BullionVault, deren Inventarlisten auf Ihren Seiten öffentlich zugänglich sind und täglich aktualisiert werden. Dabei werden bei GoldRepublic auch die Eigentumsanteile der einzelnen Kunden anonymisiert dargestellt. So kann jeder Kunde seine Barren-Anteile mit seinem jeweiligen Kundencode wiederfinden. Außerdem veröffentlichen die meisten Anbieter (meist im Kundenbereich) Inventar- bzw. Prüfberichte unabhängiger Prüfer, oder senden diese auf Anfrage zu.

Ein besonderes Modell bietet die Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte: hier wird alle zwei Jahre ein Kundenbeirat gewählt. D.h. die Kunden wählen aus Ihrem Kreis per Briefwahl bis zu fünf Beiräte (jeder Kunde kann sich selbst dafür nominieren), die bei der Öffnung und Schließung der Lagerorte und bei der jährlichen Auditierung und der Erstellung des Prüfberichtes mitwirken.

Nach Möglichkeit sollte man sich natürlich auch das Unternehmen ansehen, das hinter dem Goldsparplan steht. So handelt es sich bei GoldRepublic und BullionVault um international tätige Anbieter von „Vaulted Gold“ oder auch „Tresorgold“, die weltweit große Mengen an Edelmetallen verwalten. Pro Aurum, Geiger Edelmetalle und Solit Edelmetalle sind Edelmetallhändler, die seit vielen Jahren im Edelmetallhandel im deutschsprachigen Raum aktiv sind. Bei diesen Anbietern kann man ebenfalls davon ausgehen, dass ein seriöses Unternehmen hinter dem Angebot steht – was natürlich nicht automatisch heißen soll, dass das bei anderen Anbietern nicht der Fall ist.