Goldsparpläne.com Newsletter

Tragen Sie Ihre e-mail Adresse ein,
um immer über Neuigkeiten auf unserer Seite
und rund um das Thema Goldsparpläne
informiert zu werden.

Goldsparplan Vergleich

Wir haben 21 verschiedene Goldsparpläne mit über 30 Tarifen auf Herz und Nieren geprüft, ihre Performance unter Berücksichtigung aller Gebühren über verschiedene Zeiträume berechnet und die Vertragskonditionen unter die Lupe genommen.

Die Ergebnisse sind dabei ebenso unterschiedlich wie die Sparpläne selbst. Daher informieren wir Sie auf diesen Seiten auch im Detail darüber, wie die angebotenen Goldsparpläne funktionieren und wie die Ergebnisse zustande kommen.

zum Vergleich

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen von goldsparplaene.com

 

1. Geltungsbereich und Begründung der Allgemeinen Geschäftsbedinungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Verträge zwischen Markus Burkert, Unterfeldgasse 20, 2822 Bad Erlach, Österreich (nachfolgend „Unternehmen“ genannt) und dem Nutzer über die Inanspruchnahme vergütungspflichtiger Inhalte im Internet auf www.goldsparplaene.com

Die Anmeldung durch den Nutzer ist ein bindendes Angebot. Der Nutzungsvertrag kommt mit ausdrücklicher Annahme der Anmeldung durch das Unternehmen zustande.

Dem Hinweis auf eigene Geschäftsbedingungen widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner (Nutzer) sind nur gültig, wenn wir schriftlich ihrer Geltung zustimmen.

 

2. Leistungsbeschreibung

Das Unternehmen gewährt im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses Zugang zu detaillierten Informationen, Vergleichen und Analysen verschiedener Goldsparpläne (im Folgenden „Inhalte“) auf der Internetseite www.goldsparplaene.com.

Das Unternehmen ist zu Erweiterungen, Einschränkungen, Änderungen oder Abweichungen des Leistungsumfanges berechtigt, sofern der Vertragszweck für den Kunden nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt wird. Führen Erweiterungen, Einschränkungen, Änderungen oder Abweichungen zu einer wesentlichen Änderung des Leistungsumfanges, ist der Nutzer zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags berechtigt.

 

3. Zugangsberechtigung

Das Unternehmen räumt dem Nutzer für die vereinbarte Vertragszeit das Recht ein, die Vertragsinhalte durch Abruf im Internet zu nutzen.

Das Nutzungsrecht ist nicht übertragbar. Die Zugangsberechtigung gilt nur für den Nutzer persönlich. Der Nutzer ist verpflichtet, den von ihm bei der Anmeldung eingesetzten Benutzernamen und das von ihm gewählte Passwort geheim zu halten.

Das Unternehmen ist berechtigt, die Zugangsberechtigung im Falle des Missbrauchs zu sperren. Die Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte gilt als Missbrauch.

 

4. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise, Konditionen und besondere Nutzungsbedingungen der Leistungen ergeben sich aus den jeweils im Internet auf www.goldsparplaene.com veröffentlichten Angaben in der im Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Der Nutzer ist verpflichtet, den vereinbarten Preis zu bezahlen. Der vereinbarte Preis ist im Voraus zu entrichten. Ist eine monatliche Zahlungsweise vereinbart, hat diese bis zum dritten Werktag des jeweiligen Nutzungsmonats zu erfolgen. Gerät der Nutzer in Zahlungsverzug, ist das Unternehmen berechtigt, den Zugang zu sperren. Die Geltendmachung weitergehender Schäden bleibt unberührt.

 

5. Laufzeit und Kündigung

Der Nutzungsvertrag kann für die Dauer von einem Monat, von drei Monaten oder von sechs Monaten geschlossen werden. Eine Kündigung für einen Zeitpunkt vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit ist ausgeschlossen. Die Nutzungsmöglichkeit beginnt mit der Freischaltung und endet mit dem Beginn des Tages um 0:00 Uhr, welcher im Folgemonat (bei einer Laufzeit von einem Monat) bzw. im dritten bzw. sechsten Monat nach jenem Monat, in dem die Registrierung erfolgt, durch seine Zahl dem Vortag entspricht, an dem die Freischaltung erfolgte. Fehlt in diesem Monat der maßgebende Tag, endet die Vertragslaufzeit mit dem Ablauf des letzten Tages dieses Monats.

Nutzungsverträge ohne Begrenzung der Laufzeit können jederzeit gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage. Die Kündigung kann per e-mail erfolgen.

 

6. Nutzungsrechte

Für die Inhalte erwirbt der Nutzer unter der Bedingung der Zahlung der geschuldeten und fälligen Vergütung für sich und im Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen das einfache, nicht ausschließliche, nicht unterlizensierbare, auf Dritte nicht übertragbare und auf die Laufzeit des Vertrags befristete Nutzungsrecht. Ein Erwerb von Rechten an den Inhalten selbst ist damit nicht verbunden. Alle Urheberrechte und sonstigen Rechte an den Inhalten bleiben vorbehalten. Das Nutzungsrecht gestattet den Zugriff auf die Inhalte, das Herunterladen und den Ausdruck von Inhalten für private Zwecke des Nutzers. Jede darüber hinausgehende Nutzung ist ausgeschlossen und bedarf der vorherigen gesonderten schriftlichen Einwilligung des Unternehmens. Ausgeschlossen ist insbesondere die systematische Weiterverarbeitung von Inhalten durch den Nutzer, insbesondere auch die Vervielfältigung und Verwendung von Vervielfältigungen, die nicht ausschließlich dem eigenen Gebrauch des Nutzers dienen. Ebenso erhält der Nutzer kein Recht der öffentlichen Zugänglichmachung.

 

7. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

AGB und Verträge unterliegen dem Recht der Republik Österreich. Bei Rechtsstreitigkeiten ist der Gerichtsstand Wiener Neustadt.

 

8. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Das Unternehmen behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per E-Mail übermittelt. Sie gelten als vereinbart, wenn der Kunde ihrer Geltung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der E-Mail widerspricht. Der Widerspruch bedarf der Textform. Der Verlag wird den Kunden in der E-Mail auf die Widerspruchsmöglichkeit, die Frist und die Folgen seiner Untätigkeit gesondert hinweisen. Widerspricht der Kunde, hat sowohl der Kunde als auch das Unternehmen das Recht, die betroffenen laufenden Verträge durch Kündigung mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Möglichkeit der Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach vorstehendem Absatz besteht weder für Änderungen, die Inhalt und Umfang der für den jeweiligen Nutzer bestehenden Kernleistungen zum Nachteil des Nutzers einschränken, noch für die Einführung von neuen, bisher nicht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angelegten Verpflichtungen für den Kunden. Die Widerspruchsmöglichkeit besteht nicht, soweit die Änderungen nur etwaige besondere Bestimmungen zu dem jeweiligen Produkt betreffen und/oder der Kunde mit seinen in Anspruch genommenen Leistungen von den Änderungen nicht betroffen ist. Das Unternehmen ist im Rahmen der Änderungen der AGB insbesondere berechtigt, im Falle der Unwirksamkeit einer Bedingung diese mit Wirkung für bestehende Verträge zu ergänzen oder zu ersetzen. Bei Änderung einer gesetzlichen Vorschrift oder höchstrichterlichen Rechtsprechung, wenn durch diese Änderung eine oder mehrere Bedingungen des Vertragsverhältnisses betroffen sind, die betroffenen Bedingungen so anzupassen, wie es dem Zweck der geänderten Rechtslage entspricht, sofern der Auftraggeber durch die neue bzw. geänderte Bedingung nicht schlechter steht als nach der ursprünglichen Bedingung.